News

ABSOLVENTUM-Besuch im MARCHIVUM
16.03.2019

News Image

Anfang März waren die Mitglieder der Regionalgruppe Rhein-Neckar eingeladen, das Mannheimer MARCHIVUM kennenzulernen. Unter den Gästen war auch ABSOLVENTUM-Präsident Peter Merten, der die BesucherInnen mit einer kurzweiligen Rede begrüßte, bevor er das Wort an den stellvertretenden Direktor des Archivs Dr. Harald Stockert übergab, der die Führung übernahm.

Herr Stockert berichtete in der einstündigen sehr informativen Führung, wie aus dem ehemaligen Hochbunker aus der Nazizeit im Frühjahr 2018 ein Ort der Erinnerungskultur geworden ist. Das ehemalige Stadtarchiv hat nach seinem Umzug aus dem Collini-Center mit dem MARCHIVUM nicht nur einen neuen Namen erhalten. Mit eigenen Ausstellungen und einem NS-Dokumentationszentrum rückt es noch näher an die Menschen und ist laut Herrn Stockert zu einem echten „Haus der Stadtgeschichte und Erinnerung“ geworden. Neben den gebotenen tiefen Einblicken in die Mannheimer Stadtgeschichte zeigten sich die Gäste auch über die gelungene lichtdurchflutete Architektur des MARCHIVUMs begeistert, für dessen Renovierung und Neugestaltung das Mannheimer Architektur-Büro Schmucker zuständig war.

Ruth Ottenberg, die den Besuch mit der Foto-Kamera begleitete, war begeistert von den vielfältigen Motiven im Bunker und in der Umgebung, die viel Industrie-Kultur bot. „Hier wird Geschichte greifbar und spannend aufbereitet – es lohnt sich, wiederzukommen“, resümierte sie den gelungenen Nachmittag.

Text: Christian Haas
Fotos: Ruth Ottenberg

Ihre Ansprechpartnerin

Fragen? Anregungen? Probleme? Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Selina Mann

Telefon: +49 621 181-1450
Fax: +49 621 181-1087
E-Mail schreiben

FORUM-Aktuell

Lesen Sie weitere Neuigkeiten aus der Universität im aktuellen FORUM.