News

ABSOLVENTUM unterstützt Nachhaltigkeitsprojekt an der Universität
28.09.2020

News Image

Um Einwegplastik den Kampf anzusagen, ist Jan Karcher, Nachhaltigkeitsberater und Vorstandsmitglied beim Deutschen Klimaschutz e.V., auf die Idee gekommen „Cup to Go“ an der Universität Mannheim einzuführen. Das von ihm an der Hochschule Mannheim bereits eingeführte Projekt verfolgt das Ziel, Einwegbecher vom Campus zu eliminieren und den damit verbundenen CO2-Ausstoß zu minimieren.

Für ABSOLVENTUM ist es eine Selbstverständlichkeit dieses Projekt zu unterstützen, um einen klaren Standpunkt zum Umweltschutz und ein größeres Bewusstsein für Nachhaltigkeit zu schaffen. Zudem passt dieses Projekt sehr gut zum Innovationsgedanken der Mannheimer Alumni-Organisation. Zusammen mit dem Studierendenwerk und den Freunden der Universität Mannheim konnte das Projekt zu Beginn des Herbst-/Wintersemesters diesen Jahres realisiert werden. „Dass hier drei wichtige Institutionen der Uni Mannheim gemeinsam an einem Strang ziehen und Flagge zeigen, zeigt wie wichtig uns dieses Projekt ist,“ freut sich Christian Haas, Geschäftsführer von ABSOLVENTUM.

Die Tassen mit dem Namen „Cup to Go“ stehen neben den Kaffeeautomaten in der Mensa der Universität und können an über zehn verschiedenen Standorten auf dem Campus abgegeben werden. Hierfür wurden an allen hoch frequentierten Durchgangswegen Sammelwagen bereitgestellt, welche regelmäßig geleert werden.

Mit dem „Cup to Go“-Projekt bewirbt sich das Studierendenwerk für den Umweltpreis 2020 der Stadt Mannheim mit dem Schwerpunkt „Vermeidung von Plastikabfällen“. Wir drücken die Daumen!

Text: Mara Hielscher
Foto: Studierendenwerk Mannheim

Ihre Ansprechpartnerin

Fragen? Anregungen? Probleme? Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Simone Fioretto

Telefon: +49 621 181-1248
Fax: +49 621 181-1087
E-Mail schreiben

FORUM-Aktuell

Lesen Sie weitere Neuigkeiten aus der Universität im aktuellen FORUM.