News

Ein weiterer Schritt in Richtung Nachhaltigkeit – Elektrobatterien der BASF
18.11.2022

News Image

Anfang November 2022 trafen sich über 50 ABSOLVENTUM-Mitglieder im Fuchs-Petrolub-Saal der Universität Mannheim zu einem spannenden Vortrag der BASF. Das Thema? Batteriematerialien zur Förderung von Elektromobilität. Drei junge, sympathische und engagierte Mitarbeitende, die allesamt bereits seit Beendigung ihres Studiums für die BASF arbeiten, stellten sich für die Präsentation zur Verfügung: ABSOLVENTUM-Mitglied und Mentor Thomas Wolf leitet bei BASF das Global Price & Contract Management für Battery Materials, Elena Sizikov und Elisa Wieschendahl sind jeweils im Product und Marketing Management tätig.

Der knapp einstündige Vortrag begann mit einer Begrüßung durch unseren Präsidenten, Dr. Peter Merten. Die Agenda folgt einer einfachen Logik: Nachdem die BASF als führender Chemielieferant für die Autoindustrie vorgestellt wird, gehen die ReferentInnen im zweiten Teil auf allgemeine Fakten zur E-Mobilität als zukunftsorientierte Branche ein. Schließlich bekamen unsere Mitglieder einen Einblick in die Wertschöpfungsketten der BASF und wie das Unternehmen E-Mobilität weltweit voranbringt.

Im Bereich der E-Batterien verzeichnet die BASF bereits eine zweistellige Wachstumsrate. Das überrascht nicht, wenn man sich den Automobilmarkt genauer betrachtet. Denn Elektroautos sind bei weitem nicht mehr nur Teslas. Nahezu alle großen Automobilhersteller wie beispielsweise VW und Ford haben Elektrifizierung in ihre Strategie aufgenommen. Die BASF stellt die Kathodenmaterialien für die Elektrobatterien her und leistet so einen wichtigen Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit. Gleichzeitig setzt sie in der Abteilung für Battery Materials bereits auf Recycling alter Batterien und arbeitet gleichzeitig stets an kostengünstigeren Materialen – getreu nach dem Motto: „Wir entwickeln bereits heute die Materialen von morgen.“

Der Vortrag regte zu nachhaltigen Diskussionen an. So fanden sich die Teilnehmenden nach Abschluss im Foyer des Fuchs-Petrolub-Saals zusammen und traten bei Wein und Snacks in den gemeinsamen Austausch.

Wir danken der BASF für den interessanten Vortrag und freuen uns auf spannende Nachfolge-Events!


Text und Fotos: Michèle Vicart



Ihre Ansprechpartnerin

Fragen? Anregungen? Probleme? Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Simone Fioretto

Telefon: +49 621 181-1248
Fax: +49 621 181-1087
E-Mail schreiben

FORUM-Aktuell

Lesen Sie weitere Neuigkeiten aus der Universität im aktuellen FORUM.