News

ABSOLVENTUM zu Gast bei der Veranstaltung der Heidelberger Unternehmerinnen mit Extrembergsteigerin
21.10.2015

News Image

Am Freitag den 16. Oktober durften wir im Rahmen des Programms der Heidelberger Unternehmerinnen an der Veranstaltung „Die hohen Berge …Meine Lehrmeister“ teilnehmen. In der Print Media Academy Heidelberg wurde ABSOLVENTUM Präsidentin Frau Dr. Fickel begleitet von drei Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle von der Gastgeberin Frau Gerlinde Kreuzinger begrüßt. Auf der Agenda für diesen Nachmittag standen erst eine Podiumsdiskussion mit erfolgreichen Frauen aus dem Kreis der Heidelberger Unternehmerinnen e.V. darunter Betty Kübe von der Service und Marketing GmbH und im Anschluss daran die Teilnahme an dem Multivisions-Vortrag der Extrembergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner. Die Podiumsdiskussion machte deutlich, dass es für Frauen nicht einfach ist, Kind, Familie und Karriere zu vereinen, es aber mit einigen Kompromissen definitiv möglich ist. Mit Hilfe dieser Kompromissbereitschaft ist es auch möglich in einer Männer-dominierten Karrierewelt als Frauen erfolgreiche Wege zu gehen.
Da die Zeit, die für die Diskussion eingeplant war sehr rasch vorbei war, ging es nach einer kurzen Pause weiter mit einem beeindruckenden Vortag einer der erfolgreichsten Extrembergsteigerinnen der Welt. Gerlinde Kaltenbrunner hat in den letzten 20 Jahren die 14 höchsten Berge der Welt ohne Zuhilfenahme von zusätzlichem Sauerstoff erklommen. Die gelernte Krankenschwester ist schon in Kindertagen auf Berge gestiegen. Mit 23 Jahren hat sie den ersten Versuch gestartet und den Vorgipfel des Broad Peak in Pakistan erklommen. Das Bergsteigen ist ihre Berufung und hier ist es wichtig keine Kompromisse einzugehen. Man braucht ein passendes Team mit dem man die Gipfel erreichen kann, aber auch kurz vor dem Erreichen des Zieles wieder absteigen kann, wenn dies nötig wird.
Eine große Herausforderung war für sie der K2, der zweithöchste Berg der Welt. Nach sechs vergeblichen und teilweise schicksalhaften Versuchen über die Südrouten konnte sie erst bei ihrem 7. Versuch den Gipfel über die schwierigere Nordroute erreichen.
Mit spannenden Bildern, vielen Eindrücken und auf sehr sympathische Art und Weise schildert sie den Aufstieg zum Gipfel. Eine besondere Herausforderung hat sich Gerlinde Kaltenbrunner selbst gesetzt, in dem sie alle Gipfel ohne zusätzlichen Sauerstoff erreichen wollte. Bei ihrem Vortrag wurde deutlich, dass man die hohen Berge nicht mit einem einzigen Aufstieg erklimmen kann, sondern dass einige Auf- und Abstiege notwendig sind, um sich zu akklimatisieren und an die sehr dünne Höhenluft zu gewöhnen, bevor man sich zum Gipfel aufmachen kann. Gestartet wurde im Basislager bei leichtem Schneefall mit insgesamt 6 Teammitgliedern und dem Plan nach 6 Tagen (am 21. August) den Gipfel zu erklimmen, erreichte sie gemeinsam mit 3 Teammitgliedern erst am 23. August den Gipfel. Die anderen beiden Teilnehmer (im Vorfeld wieder abgestiegen) waren via Funkgerät im Basislager mit dabei. Während des Vortrages wurde deutlich, wie viel Gerlinde Kaltenbrunner die Berge bedeuten und auch wieviel Kraft und Entbehrungen das Bergsteigen kostet. Ihren Traum einmal in ihrem Leben alle Achttausender erklimmen zu dürfen, konnte sie sich erfüllen. Ihre zukünftigen Ziele beinhalten weiterhin Berge zu besteigen und Gipfel zu erklimmen, jedoch wird dies unterhalb der 8000 m Grenze stattfinden. „Es gibt noch so viele schöne Sechstausender die erklommen werden wollen“ und darauf freut sie sich.
Ermutigt von diesem ergreifenden Vortrag und erfüllt von wunderbaren Einblicken, bot sich für alle TeilnehmerInnen die Möglichkeit, eines regen Austauschs im abendlichen Ambiente der Print Media Academy, bevor es dann für alle in den frühen Abend und ins Wochenende ging.

Hier gelangen Sie zur Fotogalerie.

Rebecca Rasp

Ihre Ansprechpartnerin

Fragen? Anregungen? Probleme? Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Selina Mann

Telefon: +49 621 181-1450
Fax: +49 621 181-1087
E-Mail schreiben

FORUM-Aktuell

Lesen Sie weitere Neuigkeiten aus der Universität im aktuellen FORUM.