News

Stocard: Regionalgruppe Rhein-Neckar zu Besuch im C-HUB
19.04.2016

News Image

Die meisten werden es aus eigener Erfahrung kennen. Kundenkarten, mit denen es Bonuspunkte und Rabatte gibt, häufen sich im Geldbeutel oder liegen unbenutzt in der Schublade. Darum haben Mannheimer Absolventen bereits 2011 gemeinsam die „Stocard“ entwickelt. Eine App, mit der man alle Kundenkarten ins Smartphone speichern kann. Heute ist Stocard ein erfolgreiches Mannheimer Startup mit Sitz im C-HUB im Jungbusch und global führender Anbieter für Mobile Wallets. Mit der gleichnamigen App haben bereits über 7,5 Millionen Nutzer ihre Kundenkarten aus Plastik mit dem Geldbeutel digitalisiert. Einer der Gründer von Stocard, Geschäftsführer und ABSOLVENTUM-Mitglied David Handlos, lud die ABSOLVENTUM-Mitglieder Anfang April zur Besichtigung der Büroräume ins brandneue C-HUB in den Jungbusch ein.

Nach einer herzlichen Begrüßung durch ihn und ABSOLVENTUM-Präsidentin Dr. Brigitte Fickel ging es zuerst durch die verschiedenen Etagen des Gebäudes. Geprägt von Sichtbeton, aber auch gespickt mit Start-up-typischen Aufenthaltsräumen. Die Büros selbst sind modular und somit können je nach den Bedürfnissen bzw. dem Wachstum der Start-up-Gründungen auch z. B. Wände verschoben werden, um gemeinsames Arbeiten auch mit mehreren MitarbeiterInnen zu ermöglichen. Die Sicht war zwar durch das regnerische Wetter etwas getrübt, vermittelte aber einen hervorragenden Eindruck vom Arbeiten mit Blick auf den Hafen. Nach dem Rundgang schloss sich ein Kurzvortrag zum Unternehmen von David Handlos an, in dem er auch auf aktuelle Trends im App-Business einging. In Zukunft möchte Stocard den Geldbeutel vollständig durch das Smartphone ersetzten und weiter international wachsen.

Sehr engagiert und interessiert brachten sich die Mitglieder auch in die anschließende Diskussionsrunde ein, bevor der Abend beim Get-together mit Umtrunk und kleinen Snacks ausklang. Kai Kruk, Senior Specialist Controller bei der BASF SE, begeisterte vor allem der Spirit des C-HUBS: „Für mich als Beschäftigtem bei einem Unternehmen der "old economy" war es erfrischend zu sehen, wie junge Leute neues aufbauen und wie dynamisch frische Ideen in wirtschaftlichen Erfolg münden können. Der C-HUB scheint ein inspirierendes Umfeld für junge Unternehmen vor der tollen Kulisse des Mannheimer Hafens zu bieten und vereint so die Traditionalität der Mannheimer Industrie mit der Aufbruchsstimmung der New Economy. Von der Dynamik und dem Unternehmergeist der Stocard Crew kann sich manch gestandenes Unternehmen der Old Economy einiges abschauen.“ Auch die zahlreich anwesenden studentischen Mitglieder waren sehr angetan, so z.B. unser Mentee Maximilian Jansen: „Der Unternehmensbesuch bei Stocard war interessant und überraschend zugleich. Die Vorstellung der eigentlichen Geschäftsidee und der Unternehmensvisionen waren sehr inspirierend und augenöffnend bezüglich der zukünftigen Entwicklung dieser Branche. Vor allem das C-HUB war sehr eindrucksvoll und es war wunderbar, mit ABSOLVENTUM einen genaueren Blick hinter die Kulissen werfen zu können. Eine Auswahl der Impressionen finden Sie in unserer Mediathek.

ABSOLVENTUM-Präsidentin Dr. Brigitte Fickel resümierte den Unternehmensbesuch voller Begeisterung: „Stocard ist für mich ein exzellentes Vorzeigebeispiel für die Mannheimer Gründerszene: Innovative Absolventen der Universität Mannheim mit Durchsetzungsvermögen haben sich bereits in wenigen Jahren zu Europas führendem Anbieter für Mobile Wallets entwickelt. Die attraktiven Rahmenbedingungen im C-Hub bieten beste Voraussetzungen für eine dynamische Weiterentwicklung des jungen Unternehmens.“ Wir dürfen also gespannt sein, wie die Zukunft der digitalen Geldbörse in Mannheim gestaltet wird.

Sebastian Hoffmann

Ihre Ansprechpartnerin

Fragen? Anregungen? Probleme? Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Simone Fioretto

Telefon: +49 621 181-1248
Fax: +49 621 181-1087
E-Mail schreiben

FORUM-Aktuell

Lesen Sie weitere Neuigkeiten aus der Universität im aktuellen FORUM.