News

Innovationsmethodik "Blue Ocean Strategy" bei der 41. ABSOLVENTUM HR-Werkstatt
17.01.2017

News Image

Mit Birgit Lutz und Holger Trautmann hatte die Initiatorin Mirjam Kriesel-Knobloch für die 41. Ausgabe der ABSOLVENTUM HR-Werkstatt gleich zwei Referenten organisiert. Knapp 50 TeilnehmerInnen waren der Einladung von ABSOLVENTUM gefolgt und haben am Donnerstag, den 15.12.2016, dem Namen und Konzept der HR-Werkstatt wieder alle Ehre gemacht.

Für eineinhalb Stunden sind die Gäste mit den Referenten in den "Blue Ocean" eingetaucht. In einem abwechslungsreichen Vortrag erfuhren sie, was den "Red Ocean" vom "Blue Ocean" unterscheidet und wie man es schafft, neue Märkte zu erschließen. An zahlreichen Beispielen wie dem Cirque de Soleil, Henkel, Nintendo und Granini bekamen die ABSOLVENTUM-Mitglieder die Strategien und Werkzeuge erklärt. Dazu gehört es, in Alternativen zu denken – Nichtkunden zu Kunden zu machen (am Beispiel Zirkus z. B. mit Akrobatik und aufwendigen Kostümen neben Kindern auch Theater- und Opernbesucher anzusprechen); Dinge wegzulassen (im Zirkus z. B. Tierdarbietungen) und so den Hauptkostentreiber zu eliminieren und sich von dem Gedanken zu lösen, das Rad ganz neu erfinden zu müssen. Stattdessen reichen oft kleinere Abänderungen für eine große Wirkung (im Zirkus z. B. statt Einzeldarbietungen eine Geschichte erzählen).

Ein weiteres wichtiges Element der "Blue Ocean Strategy" ist das Team, welches agil und multidisziplinär sein soll und dabei aus MitarbeiterInnen aus dem Unternehmen und Beraterteam bestehen soll. Sie begeben sich gemeinsam auf eine „Lernreise“, analysieren „Suchfelder“ die zur „Komplexitätsreduktion und Nutzensteigerung“ führen.

Im Anschluss an den Vortrag und die Diskussion begaben sich die TeilnehmerInnen in Kleingruppen auf die Suche nach ihren "Blue Ocean Potentialen".

Bei Weihnachtsgebäck, einem guten Tropfen Wein oder Wasser gab es auch wieder genug Möglichkeiten zum Networking.

Vom Thema der 41. ABSOLVENTUM HR-Werkstatt haben sich nicht nur HR-ler angesprochen gefühlt, was durchaus auch zukünftig erwünscht ist. Die Hälfte der TeilnehmerInnen hat sich die Präsentation zuschicken lassen und die Referenten stehen gerne für einen weiteren Austausch zur Verfügung.

Mirjam Kriesel-Knobloch freut sich, Sie und viele neue Gesichter bei weiteren HR-Werkstätten in 2017 kennenzulernen. Kommen Sie gerne mit Ihren Wünschen und Anregungen, sei es als Gast oder als ReferentIn, auf die Organisatorin zu. Sie erreichen Frau Kriesel-Knobloch per E-Mail unter m.kriesel-knobloch@gmx.de.


Mirjam Kriesel-Knobloch



Ihre Ansprechpartnerin

Fragen? Anregungen? Probleme? Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Simone Fioretto

Telefon: +49 621 181-1248
Fax: +49 621 181-1087
E-Mail schreiben

FORUM-Aktuell

Lesen Sie weitere Neuigkeiten aus der Universität im aktuellen FORUM.