News

„Die Treuhandstiftung“
25.05.2018

News Image

Die häufigste Ersatzform zur rechtlich selbstständigen Stiftung ist die zivilrechtliche, unselbstständige Treuhandstiftung. Auch hier widmet der Stifter ein Teil seines Vermögens einem bestimmten Zweck. Dieses Vermögen überträgt er einer natürlichen oder juristischen Person als Treuhänder. Dabei handelt es sich um einen privatrechtlichen Vertrag. Dieser Treuhänder erhält das Vermögen natürlich nicht zur freien Verfügung, sondern soll gemäß eines „ geschlossenen Treuhandvertrages“ dieses langfristig erhalten und mit den erwirtschafteten Erträgen den gewünschten Zweck verfolgen. Um die Risiken zu mindern, dass ein Treuhänder seinen Verpflichtungen nicht nachkommt, sollte neben dem Vertrag auch eine Satzung erstellt und ein Gremium berufen werden. So kann sie steuerlich die gleichen steuerlichen Vorteile wie eine rechtlich selbstständige Stiftung genießen.

In der Einfachheit der Gründung einer Treuhandstiftung liegt auch ihre Problematik. Denn so leicht sie zu gründen ist, so leicht ist sie – und dies ohne staatliche Kontrolle – auch wieder aufzulösen. Das heißt wenn Sie die Erfüllung Ihres Stiftungszecks auch nach Ihrem Ableben sicherstellen wollen, wählen Sie den Treuhänder mit Bedacht.

Für mehr Informationen kontaktieren Sie mich gerne unter: Sabrina Scherbarth, Tel. 0621-181-1223 oder per Email scherbarth@stiftung.uni-mannheim.de.

Welche weiteren Möglichkeiten es für eine steuerbegünstigte Zuwendung gibt, lesen Sie gerne in der nächsten Ausgabe unseres Newsletters.

Alle Informationen zur Stiftung Universität Mannheim finden Sie hier.

Ihre Ansprechpartnerin

Fragen? Anregungen? Probleme? Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Simone Fioretto

Telefon: +49 621 181-1248
Fax: +49 621 181-1087
E-Mail schreiben

FORUM-Aktuell

Lesen Sie weitere Neuigkeiten aus der Universität im aktuellen FORUM.